Konzerte

Milena Ivanova

Diplomcellistin/Master of Music

...anstehende Auftritte:

Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020.

23. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Trio Ivanov | Kammerkonzert | Spitäle an der Alten Mainbrücke, Würzburg



TRIO IVANOV


Milena Ivanova, Cello und ihr Bruder Dimiter Ivanov, Violine musizieren seit ihrer frühesten Jugend zusammen. Im Jahr 2009 kam der Pianist Daniel Delgado dazu.

Das Trio widmet sich kammermusikalischen Werken verschiedenster Epochen, Stilrichtungen und Herkunft. Ihre mittlerweile langjährige Erfahrung macht sie zu einem hervorragend eingespielten Team, das es versteht, sein Publikum nicht nur mit bekannten sondern auch seltener gespielten Werken zu fesseln und zu begeistern.


An diesem Abend erklingen Werke von Sergej Rachmaninov, Gaspar Cassadó und Arno Babadjanian.




Eintritt: € 20 / € 12 (ermäßigt)

Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
telefonische Kartenreservierung unter 0931-44119



VKU
Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens e.V.
Zeller Straße 1, 97082 Würzburg, Tel. 0931 44119

Dimiter Ivanov, Violine
Milena Ivanova, Cello
Francisco Daniel Delgado García, Flügel


Vergangenes...


20.&21. Januar 2020, 19:00 Uhr

Moritz/Ivanova/Delgado | Monolog | Kino Central im Bürgerbräu, Würzburg



Johannes - der Adler. Eine Botschaft in dramatischen Bildern




Schauspieler Kai Christian Moritz stellt den vierten Teil der Reihe „Vier Farben Jesus“ vor.




(weitere Informationen folgen!)










Darstellung und Konzept: Kai Cristian Moritz

Musik: Milena Ivanova, Violoncello und Daniel Delgado, Klavier

© Markus Hauck (POW)

14. Dezember 2019, 20:00 Uhr

Stengele/Ivanova/Delgado | "Beethoven bei uns" | Kultursalon "Die Flaneure"


"Vom guten Ton" Musik, Moneten und Manieren -

Beethoven und seine Vermieter



Mit Schauspieler und Regisseur Bernhard Stengele und

Duo Ivanova-Delgado.


Im Programm wird im Vordergrund die Musik Beethovens stehen, die er in seiner Wiener Zeit komponiert hat, dazu Lesungen zu seinem Verhältnis zu seinen zahlreichen Vermietern in dieser Zeit und sein Umgang mit diesen. Dazu gibt es in der Pause Kulinarisches (Beethovens Lieblingsspeisen).

Programm:

Original-Werke für Violoncello und Klavier und Bearbeitungen für diese Besetzung, zum Beispiel aus Beethovens 7. Sinfonie und aus der Mondschein-Sonate... Lassen wir uns überraschen!

16. November 2019, 19:30 Uhr

Trio David | Kammerkonzert | Verkündhalle, Rathaus Iphofen


Roblees and friends presents:

Eine musikalische Reise mit TRIO DAVID - Kammermusik vom Feinsten


Programm:


Joaquín Turina (1882-1949):  Círculo Op.91

1. Amanecer

2. Mediodía

3. Crepúsculo


Franz Schubert (1797-1898):  Klaviertrio Nr. 1 in B-Dur D898

1. Allegro moderato

2. Andante un poco mosso

3. Scherzo. Allegro

4. Rondo. Allegro vivace

PAUSE


Fazıl Say (*1970): Space Jump, Op. 46


Anton Arensky(1861-1906):  Klaviertrio Nr. 1 in d-Moll, Op. 32

1. Allegro moderato

2. Scherzo. Allegro molto

3. Elegia. Adagio

4. Finale. Allegro non troppo



TRIO DAVID:

Peter David - Violine

Milena Ivanova - Violoncello

Francisco Daniel Delgado García- Flügel



Verkündhalle Rathaus Iphofen

Marktplatz, 97346 Iphofen

Eintritt: 10,- Euro/ ermäßigt 7,- Euro


Kartenvorverkauf in der Tourist Information

Telefon:   09323 870306

E-Mail:     tourist@iphofen.de

15. November 2019, 20:00 Uhr

What?-Festival | Lesung/Diskussion/Musik | Fürstensaal, Residenz Würzburg




Ronja von Rönne in der Residenz




Am Freitag kommt die wunderbare Autorin und Arte Streetphilosophy Moderatorin Ronja von Rönne nach Würzburg und wird aus ihrem Buch "Heute ist leider schlecht" vorlesen.

Sichert Euch schnell noch Tickets. Es wird gemunkelt, dass Ronja bald eine wohlverdiente Pause einlegt. Also nutz einer der vielleicht letzten Chancen sie live zusehen.


Zusammen mit Bernhard Stengele und Olympia-Fan Moderator Philipp Reinheimer diskutieren, philosophieren und plaudern wir.
Brauchen wir immer mehr oder haben wir genug von Genug?



Musik gibt es hinterher von der Cellistin Milena Ivanova.




Ronja von Rönne in der Residenz. Schlaraffenland - Armes Land?


11.&12. November 2019, 19:00 Uhr

Moritz/Ivanova | Monolog | Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg


Matthäus – der Mensch. Eine Botschaft in dramatischen Bildern


Im dritten Teil der Reihe „Vier Farben Jesus“ stellt Schauspieler Kai Christian Moritz das Matthäusevangelium vor.

Zentral ist hier die Bergpredigt. Jesus als der „Sohn Davids“ erfülle, er erfinde nicht neu, heißt es in der Ankündigung. Im Gegenteil müsse die „Lehre Jesu“ für die schriftgelehrte Tradition als relevant ausgewiesen werden. „So wird an diesem Abend die jüdische ,Farbe‘ als Wurzel im Zentrum stehen.“ Dies soll durch Musik aus dem jüdischen Kontext unterstrichen werden. Fern jeglicher folkloristischer Bezüge gehe es darum, die enge Bindung der beiden Glaubenstraditionen sinnlich zu verweben. Milena Ivanova begleitet den Abend auf dem Violoncello. Die Reihe „Vier Farben Jesus“ wurde von Moritz in Zusammenarbeit mit Dr. Dietmar Kretz, Studienleiter bei der Domschule Würzburg konzipiert.


Darstellung und Konzept: Kai Cristian Moritz

Musik: Milena Ivanova, Violoncello



Presse: https://pow.bistum-wuerzburg.de/aktuelle-meldungen/detailansicht/ansicht/kantiger-stoff-mundgerecht-serviert/

Matthäusevangelium als szenischer Monolog – Schauspieler Kai Christian Moritz und Cellistin Milena Ivanova holen den Text im Würzburger Diözesanarchiv in den „Lesesaal des Lebens“

© Markus Hauck (POW)

06. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Duo Ivanova-Delgado | Kammerkonzert | Kultursalon e.V. Die Flaneure, Berlin



DUO IVANOVA-DELGADO präsentiert atemberaubende Werke aus ihrem Tourneeprogramm... 

Die Zuhörer werden von impressionistischen Klängen des Komponisten Castelnuovo-Tedesco entführt und im Anschluss in die exotischen Städte Anatoliens mitgenommen. Fazıl Say hat  eine Sonate zu vier Sätzen geschaffen, die die verschiedenen Charaktere und Stimmungen der vier unterschiedlichen Städte (Sivas, Hopa, Ankara und Bodrum) widerspiegeln soll. Beide Instrumente erklingen in ungeahnten Klängen und Farben.

Nach der Pause erleben die Zuhörer eines der Monumentalwerke der Romantik aus der Cello-Klavier-Literatur: Rachmaninov´s Sonate Op. 19 für Cello und Klavier.  Er schrieb sie in Dank, nach der überwundenen Schreibkrise, im Jahre 1901 für seinen Psychiater.



Programm:

Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968):   

"I Nottambuli: Variazioni fantastiche" für Violoncello und Klavier, Op.47                 


Fazıl Say (*1970):                                           

"Dört Şehir/Vier Städte" für Violoncello und Klavier, Op.41                                      

                   1. Sivas

                   2. Hopa

                   3. Ankara

                   4. Bodrum

PAUSE


Sergej Rachmaninov (1873-1943):                

Sonate in g-Moll für Violoncello und Klavier, Op.19                                                  

                   1. Lento - Allegro moderato

                   2. Allegro scherzando

                   3. Andante

                   4. Allegro mosso




DUO IVANOVA-DELGADO:

Milena Ivanova - Violoncello

Francisco Daniel Delgado García- Flügel


19. Juli 2019, 20:00 Uhr

Stengele/Amrod/Ivanova | Benefizkonzert "Future for kids" | Kißlegg Seebühne

25. Juli 2019, 20:00 Uhr

Stengele/Amrod/Ivanova | Benefizkonzert "Future for kids" | Wangen RNG Schulhof


Reiter übern See  Besser heimatten

Benefizkonzert "Future for Kids"


eine musikalisch - poetische Weltreise vom Westallgäu nach Masaka über New York und Ouagadougou.



Was ist Heimat und wie kommen die Bremer Stadtmusikanten nach Ouagadougou?


KBAMEKO sind Künstler*innen aus dem Allgäu und der Welt, die für dieses Ereignis erstmals zusammenkommen.

Mit den JMS Chören CHORrabis und Voice Drops aus Kisslegg und den RNGirls aus Wangen erschaffen sie ein lustvolles Gesamtkunstwerk.

Dabei treffen sich nach fast 50 Jahren auch vier Künstler aus der Kißlegger Handwerkerfamilie Stengele auf der Bühne wieder.... .
Mit Texten von u.a.:

Uli Scheitenberger, Ludwig Uhland, den Brüdern Grimm, Gustav Schwab und Musik von The Doors, Bob Marley, Jaques Brel, Wolfgang Ambros, Bernhard Klein, Procul Harum, Ouelgo Tene, George Gershwin, Udo Lindenberg und John Lennon: Imagine - wir ziehen in den Frieden


Mit den Einnahmen aus dem Konzert werden drei Initiativen und Projekte unterstützt, die Menschen in materiell armen Ländern Zugang zu Bildung und Selbstbestimmheit ermöglichen:


➢ Aado/ Burkina Faso ist eine von Ouelgo Tene gegründete Organisation, die Kinder zwischen 6 und 16 Jahren von der Strasse wegholt und sie in traditionellen Kulturtechniken unterrichtet und bei schulischen Problemen weiterhilft.
(www.aado.ch)


➢ die Uganda AG des Rupert-NeßGymnasiums unterstützt seit 16 Jahren Schulhausbauten in der Provinz Masaka im Südwesten von Uganda, baut momentan eine Berufsschule in Kisaliizi und unterstützt damit die Arbeit ihres Partners vor Ort, Pfarrer Francis Lubega.
(www.rng-wangen.de)


➢ der Freundeskreis Liweitari hilft ein großes Ausbildungszentrum im Norden des Benin zu errichten. 52 Jugendliche, egal welcher Religion, Ethnie oder Geschlecht erhalten eine duale Ausbildung inclusive Kost und Logis.
(www.clfbenin.com)


➢ Kbameko solidarisiert sich darüber hinaus mit den Schüler*innen von Fridays for Future, die für den Erhalt dieser Erde kämpfen.


#reiterübernsee #besserheimatten #futureforkids #seebühnekißlegg #kbameko #fridaysforfuture

25. Mai 2019, 20:00 Uhr

Stengele/Amrod/Ivanova | Eine Veranstaltung im Rahmen der Droste Literatur- Tage 

vineum bodensee Meersburg


Sie haben nämlich Entenfüße

Deutsche Balladen mit Bernhard Stengele

accompanied by Paul Amrod at the piano
am Violoncello Milena Ivanova


Keine Reise in die Vergangenheit – die Ballade reist in unsere Zeit. Bernhard Stengele entführt in seinem Programm in die Welt der deutschen Balladen und Gedichte. Mal einfühlsam-zärtlich, mal hochdramatisch-realistisch spricht und singt er lyrische Texte aus 6 Jahrhunderten. Er lässt sein Temperament und seine Sprachkunst blitzen, lässt erzählend vor unseren Augen die farbenprächtigsten Bilder entstehen. Zeigt mit aufgerecktem Arm in den Himmel, aus dem die Wolkenbrüche herabstürzen. Schaut erschrocken ins aufgewühlte Meer, wo es wallet und siedet und brauset und zischt.
Komplettiert wird der Rezitator durch Paul Amrod am Klavier. Der in Deutschland lebende New Yorker flaniert leichthändig zwischen eigenen und fremden Kompositionen, zwischen Jazz und Klassik und findet dabei doch immer den rechten Ton.
„Die beiden sind ein balladeskes Traumteam – am Ende ist der Mond aufgegangen und wir haben doch gelacht – wissend, ironisch und voll Mitgefühl.“ Dani B.
 
Exklusiv für die Droste-Literaturtage bringt das Duo gemeinsam mit der jungen Cellistin Milena Ivanova zwei wichtige Gedichte der Droste zu einem Melodrama mit Zwischenspiel und Lied zur Uraufführung.
 
Der Allgäuer Bernhard Stengele ist Rezitator, Schauspieler und Regisseur und arbeitete in Paris, Berlin, Hannover, Konstanz, Saarbrücken, Würzburg, Altenburg/Gera und Ouagadougou sowie regelmäßig für das frühere Sommertheater Meersburg.
Der New Yorker Paul Amrod studierte an der weltberühmten Juilliard School, spielte u.a. mit Jazzgrößen wir Corky Laing und Danny und Chris Brubeck und lebt seit 1981 in Deutschland als Dirigent, Arrangeur und Pianist.
Die Würzburgerin Milena Ivanova wirkte in mehreren Schauspiel-Produktionen als Cellistin und Darstellerin, spielt als Gast u.a. beim Philharmonischen Orchester Würzburg und unterrichtet am Erlanger Musikinstitut.


Mit: Barnhard Stengele, Paul Amrod und Milena Ivanova

12. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Duo Ivanova-Delgado |  Kammermusik- Konzert   |   Shalom Europa


""Musikalische Grußkarten" für Violoncello und Klavier

Integral zum 50. Todesjahr von MARIO CASTELNUOVO-TEDESCO,

einem der bedeutendsten italienischen Komponisten des 20.Jahrhunderts.


Programm:

Notturno Sull'Acqua for cello and piano, Op. 82a (1935)

Sonata for cello and piano op. 50 (1928)

Meditation 'Kol Nidre' for cello and piano, R111a (1947)

Greeting Card: Valse on the Name of Gregor Piatigorsky for cello and piano, Op. 170 No. 3 (1954)

PAUSE

Scherzino for cello and piano, Op. 82b (1935)

Toccata for cello and piano, Op. 83 (1935)

Canto Ebraico/Chant Hebraique for cello and piano, Op. 53 No. 3 (1928)

I Nottambuli (Variazioni Fantastiche) for cello and piano, Op. 47 No. 1 (1927)

"Figaro" from "The Barber of Seville" (Edited by Gregor Piatigorsky)


DUO IVANOVA-DELGADO:

Milena Ivanova - Violoncello

Daniel Delgado - Klavier

- Eintritt frei -

25. November 2017, 17:00 Uhr

Trio Szivadel |  Kammermusik- Konzert   |   SEILER Kitzingen


Trio Szivadel

- ein frisch gegründetes Klavier-Trio, bestehend aus Oliver Szikulsky an der Violine, Milena Ivanova am Violoncello und Daniel Delgado am Flügel - stellt sowie berühmte, als auch eher unbekannte Komponisten mit ihren ersten Triowerken vor.


Programm:

S. Rachmaninov - Trio elegiaque Nr.1 in g-Moll (1892)

D. Schostakowitsch - Trio Nr. 1, Op. 8

PAUSE

Enrique Fernández Arbós - Spanish Dances, Op.1

Fazil Say - Space Jump, Op.46 (2013)


Oliver Szikulsky - Violine

Milena Ivanova - Violoncello

Daniel Delgado - Klavier


Ohne Sitznummerierung, Kartenreservierung/-vorverkauf bei SEILER Tel: 09321 93314

Ein alkoholisches Getränk in der (Erwachsenen-)Eintrittskarte enthalten!

15. Oktober 2017, 11:00 Uhr

M. Hollenstein/Christiane Nothofer/M. Ivanova  |   Performance "Hannah Arendt"   |   

Kulturzentrum „Alts Schlachthuus", Laufen (CH)


Live-Performance

- Briefe von Hannah Arendt, gelesen von der Schauspielerin Christiane Nothofer.

Bilder und Performance von der Künstlerin Marianne Hollenstein zu Musik von Johann Sebastian Bach und Volker David Kirchner für Solo-Cello, gespielt von Milena Ivanova.


Marianne Hollenstein - Malerei/Performance

Christiane Nothofer - Sprecherin

Milena Ivanova - Violoncello/Performance

08. Juli 2017, 20:00

Lehrkräfte Erlanger Musikinst. |   Jubiläumskonzert II   |   Erlanger Musikinstitut


Programm

J. Haydn:

Trio G-Dur, Hob. XV:15 für Flöte, Violoncello und Klavier

F. Mendelssohn-Bartholdy:

Violoncello-Sonate Nr. 2 D-Dur, op.58

Oktett Es-Dur, op.20


Zum Abschluss der Jubiläumssaison kommen 11 dem Musikinstitut sehr verbundene Musiker zusammen, um ein vielseitiges Kammermusikprogramm auf die Bühne zu bringen. Ein Lehrer der ersten Stunde, W. Bauer-Schmidt, wird mit dem ehemaligen Flötenschüler und heutigen Flötenlehrer J. Kalb sowie der Cellolehrerin M. Ivanova ein Trio von J. Haydn musizieren. Danach gesellt sich zu M. Ivanova, die sich hiermit auch das erste Mal solistisch im EMI präsentiert,

E. Polyakova, eine unserer Klavierlehrerinnen. Nach der Pause hören Sie Mendelssohns berühmtes Oktett mit den vier Geiger_innen H. Grohs, A. Klemmstein, M. Hussong und I. Anheuer, gemeinsam mit ihrem ehem. Lehrer E. Klemmstein (ehem. Leiter des EMI), dem jetzigen Leiter T. Stiehler mit seiner Frau G. Stiehler sowie M. Ivanova. Spannen Sie mit uns noch einmal einen großen Bogen von der ersten Stunde bis in die Gegenwart!

13. Mai 2017

M. Hollenstein/M. Ivanova  |   Live Performance   |   Lindenau Museum Altenburg


Cohn. Bucky. Levy.


Marianne Hollenstein - Malerei/Performance

Milena Ivanova - Violoncello/Performance

22. Juli 2017, 20:00

Duo Ivanova-Delgado |   Konzert "Wunderland Cello"   |   Spitäle Würzburg


Programm:

Cesar Franck - Sonate in A-Dur für Cello und Klavier

Claude Debussy - Sonate in d-Moll für Cello und Klavier

PAUSE

Fazil Say - Sonate "Vier Städte"/"Dört sehir" für Cello und Klavier, Op. 41

Nikolai Kapustin -  3 Sücke für Cello und Klavier


Duo Ivanova-Delgado nimmt Sie mit auf eine musikalische Reise durch vier unterschiedliche, fremde Länder.

Gespielt werden die berühmte Sonate für Violoncello und Klavier (ursp. f. Geige) vom belgisch abstammenden Komponisten César Franck, die spanisch angehauchte Cello-Sonate vom Franzosen Claude Debussy, die lebendigen, exotischen "Vier Städte" vom türkischen Komponisten und Pianisten Fazil Say und drei jazzige kurze Stücke mit Namen "Nearly Waltz", "Elegy" und "Burlesque" vom Komponisten und Pianisten Nikolai Kapustin aus der Ukraine.

Der Abend ist ein schillerndes Wunderland für Cello und Klavier, bei dem sowohl der gewohnt wohlige Celloklang als auch ganz neue Facetten beider Instrumente zu Gehör gebracht werden...


Milena Ivanova - Violoncello

Francisco Daniel Delgado García - Klavier

26. März 2017, 16:00 Uhr

Duo Ivanova-Delgado |   Konzert "Frühlingserwachen"   |   SEILER Kitzingen


Programm:

D. Schostakovitsch - Sonate in d-Moll, Op.40

R. Schumann - Fantasiestücke op. 73

PAUSE

F. Mendelssohn-Bartholdy - Cellosonate D-Dur, op. 58

R. Shchedrin - "Im Stile von Albeniz" und "Quadrille" für Violoncello und Klavier


Pünktlich zur Zeitumstellung präsentieren die Cellistin Milena Ivanova und der Pianist Daniel Delgado am 26. März 2017 um 16:00 Uhr ein ausgewähltes Programm im Saal der SEILER Pianofortefabrik (Schwarzacherstr. 40) in Kitzingen und laden herzlich ein, den Frühlingsbeginn musikalisch und mit Sekt zu feiern!

Mit Sonaten von Schostakovitsch und Mendelssohn, den Fantasiestücken von Schumann und zwei kurzen Stücken von Rodion Shchedrin bietet Duo Ivanova-Delgado den Zuhörern ein exclusives Hörerlebnis eines originalen, frischen SEILER Konzertflügels im Einklang mit einem edel klingenden, alten Schmidtbauer Violoncellos von 1877.


Kartenvorverkauf und Reservierungen bei SEILER 0931-9330 (Mo-Fr: 09:00-18:00, Sa: 10:00-14:00)

Karten im Vorverkauf 18,- (inkl. alkoholischem Getränk),an der Abendkasse zu 20,- (inkl. alkoholischem Getränk), für Schüler u. Studenten erm. 15,- Euro, für Kinder unter 14 Jahren und Menschen mit Behinderung ist der Eintritt frei!


Milena Ivanova - Violoncello

Francisco Daniel Delgado García - Klavier


Email: kontakt@milena-ivanova.de

Fotos: Nico Manger

Copyright @ All Rights Reserved